Karteikarte_lexikon.gif (9112 Byte)
 

B

BEGRIFF BEREICH
  BRUTTOGRUNDFLÄCHE (Abkürzung: BGF) BAUPLANUNG - GRUNDFLÄCHEN UND RAUMINHALTE (DIN 277)


Die Bruttogrundfläche (BGF) ist die Summe der Grundflächen aller Geschosse eines Gebäudes, sie ist unterteilt in

Konstruktionsgrundfläche
KGF

Nettogrundfläche
NGF

Summe der Grundflächen von Wänden, Stützen und Pfeilern (hierzu gehören auch Schornsteine, nicht begehbare Schächte, die Fläche von Türöffnungen, Wandnischen und Wandschlitzen)

Summe aller nutzbaren Grundflächen (Flächen zwischen Wänden, Stützen, Pfeilern...) sowie freiliegende Installationen, fest eingebauten Gegenständen (Heizkörper etc.)

Die Nettogrundfläche ist weiter unterteilt in

Nutzfläche (NF)

Funktionsfläche (FF)

Verkehrsfläche (VF)

Zur Bruttogrundfläche zählen nicht Flächen von nicht nutzbaren Dachräumen und von konstruktiv bedingten Hohlräumen (abgehängte Decken, Installationsebenen etc.)

 

GEHE ZU STARTSEITE DES BAULEXIKON

GEHE ZU SEITENANFANG

BEGRIFF ZURÜCKBLÄTTERN

NÄCHSTER BEGRIFF

HOME

ANFANG

RÜCK

  VOR

Werden auch SIE Werbepartner des Baulexikon - Näher kommen Sie im Internet nicht an Ihre Zielgruppe heran!